Neuigkeiten
     Gemeinschaft der Liebe
     Maria Magdalena
     Yeshua
     MariMa-Symbole
     Die Kunst, Frieden zu SEIN
     Abgesandte der Liebe
     Sacred Heart Meditation
     Die Thomas-Briefe
     Der Spoonbender-Kurs
     Weitere Texte
     Gedichte
       Du, der Engel
       Glücksmomente
       Der Regenbogen
       Lord Bayron
       Propheten
     Link Liste
     Kontakt
     Impressum


Home

Till Abele
Lenzweg 5
79312 Emmendingen

Impressum

Unsere Erde

Bayron ist ärgerlich

Seid mir gegrüßt!

Geliebte und Geliebtinnen,
die ihr erleuchtet seid von innen
und auch von außen, das ist schön.
Ich kann euch richtig strahlen sehn.

Ich bin der Bayron, wie ihr wisst,
hab euch fast jeden Tag begrüßt,
gechannelt werde ich tag- täglich.
Ich frage mich, wie ist das möglich?

Was ist es, dass ihr mich so plagt,
hab alles tausend Mal gesagt!
Ihr geht mir langsam auf den Geist,
vor allem, weil es immer heißt,

dass ich euch liebe immerzu.
Ich bitte euch, lasst mich in Ruh.
Ihr tut ja doch nicht, was ich sage,
stellt mir nur jeden Tag die Frage,

ob wir mit euch zufrieden sind.
Das sind wir nicht, denn ganz bestimmt
baut ihr bei euch am Bodensee,
ein großes neues AKW.

Ist's die Erleuchtung, die so strahlt,
mit der ihr angebt und so prahlt?
Ihr macht den Aufstieg ganz gewiss,
doch keiner weiß, was Aufstieg ist.

Die meisten von euch glauben schon,
es sei die fünfte Dimension
in der ihr schwing und auch vibriert.
Mein Gott, wie habt ihr euch geirrt.

Könnt kaum die Dritte richtig leben
und wollt euch in die Fünfte heben?
Macht erst Mal Ordnung, wo ihr seid
und seht, dass ihr am Boden bleibt,

bevor ihr flieht in andere Sphären,
um euch erleuchtet zu erklären.
Ach ja, auch Heiler wollt ihr sein,
doch heilt euch erst mal selbst allein,

bevor ihr andere traktiert
und alles Mögliche probiert.
Darf es ein wenig Reiki sein?
Und etwas Prana hinterdrein?

Ein Schlückchen von der Grals Essenz
hilft gegen Fußpilz und Demenz!
Am Abend woll'n wir Satsang gehn
bei Martus oder Premalprem.

Trotz allem sind wir nicht betrübt,
wir sehen, dass ihr euch bemüht.
Doch trennt den Weizen von der Spreu,
sonst wird das Alte niemals neu.

Auch channelt nicht, ich sag es euch,
den Schrott aus dem Astralbereich,
denn hier gibt's Byrons ohne Zahl.
Beachtet es. Ihr habt die Wahl.

Ihr Lieben, hat mich sehr gefreut,
ich gehe heim, denn es ist Zeit.
Auch ruft mich nur, wenn's wichtig ist
und nicht bei jedem kleinsten Mist.

Euer Lord Bayron

 
nach oben
© 2003-04 Hanjo Grüßner